Aktuelles

Heimkampf unserer Mannschaft in der Oberliga

Am 28.11. findet in Barmen unser Heimkampf in der NRW Oberliga statt. Als Gäste begrüßen wir die Teams des AC Soest und Helios Simpelveld. Damit treten wohl die zurzeit stärksten Mannschaften der Liga hier zu unserem Heimkampf an. Es wird mit Sicherheit ein spannender Wettkampf werden und Ihr könnt unser Team anfeuern, wenn Ihr uns besuchen kommt. Der Wettkampf findet im Schulzentrum Ost in Barmen, Max-Planck-Str. 10 statt. Beginn ist 18 Uhr.

Nach den ersten beiden Wettkämpfen liegen wir mit unserer Mannschaft auf dem ersten Platz in der Oberliga. Wir werden aber weiterhin stark auftreten müssen, um in der Spitze zu bleiben..

Unsere Mannschaft in der NRW Oberliga. 

Deutsche Meisterschaften 2015 in Chemnitz

Am vergangenen Freitag und Samstag, den 30. und 31.10.2015 nahmen unserer Athleten Srdjana Marjanovic, Marcin Falek und Lara-Theresa Schlatt an den Deutschen Meisterschaften in Chemnitz teil. 
Srdjana ist erst seit 6 Monaten Mitglied des Vereins und konnte in der Gewichtsklasse -69kg eine tolle Leistung von 104kg abrufen. 
Marcin hob erfolgreich in der Gewichtsklasse -77kg ein Gesamtgewicht von 210kg und ergatterte damit den 7. Platz der Junioren. Darunter zwei Bestleistungen im Reissen 93kg und im Stoßen 117kg!
Lara-Theresa erzielte ebenfalls zwei Bestleistungen im Reissen von 55 und 57kg. Im Stoßen konnte sie jedoch leider nicht ihr Können unter Beweis stellen und erhielt drei Ungültige. Somit war sie leider außerhalb der Wertung.

Wir sind sehr stolz auf die Leistungen unserer Athleten und freuen uns schon auf die Deutschen Meisterschaften im nächsten Jahr!

Srdjana bei Ihrem ersten Versuch im Reissen.

Srdjana bei Ihrem ersten Versuch im Reissen

Lara bei Ihrem dritten Versuch im Reissen

Marcin bei seinem dritten Versuch im Reissen

Oberliga Saison 2013/14

8 Vereine stellten eine Mannschaft in der Oberlige NRW. Unsere Sportler sind zwar relativ neu in diesem Sport, wollten sich aber gerne mit den anderen Teams im Wettkampf messen. Es wurde für uns eine gute Saison. Wir erreichten den dritten Platz und damit das Finale!

1 AC Soest 3770,0 12
2 KSV Helios Simpelveld 3318,2 11
3 KG Wuppertal 3088,2 10
4 SV Westerhold 2982,7 9
5 KSV Essen 88 3121,2 7
6 AC Mengede 2 2808,1 7
7 KG Bochum/Hagen 2874,0 6
8 TV Rhede 2664,0 5

Das Finale fand am 22.3.14 in Simpelveld statt. Es wurde im Saal einer Gaststätte gehoben. Der Austragungsort war sehr schön und zum Wettkampfbeginn war der Saal brechend voll. So ein Menge an Zuschauern sieht man äußerst selten. Den Sportlern 

hat es riesigen Spaß. Wir konnten unser Ergebnis aus den Vorrunden zwar nicht verbessern, aber waren für unsere erste Saison in der Oberliga doch mehr als zufrieden.

 

Unser Team in Simpelveld (von links) Markus Held, Viola von Lewinski, Ingo Steinhöfel, Bianca Rottschy, Oliver Rosengart, Fritz Boschen

 

Viola bei ihrem ersten Versuch im Reissen

Bianca bei ihrem ersten Versuch im Reissen

Markus bei seinem ersten Versuch im Reissen

Iurij bei seinem dritten Versuch im Reissen

Bezirksmeisterschaft in Essen am 23.2.2013

Der erste für unsere Ahtleten und auch 

der erste offizielle Wettkampf für einige neue Mitglieder. Es lief zwar nicht alles perfekt, aber sehr gut. Alle Beteiligten konnten mit Ihren Ergebnissen zufrieden sein.

Auf dem Bild sind alle Sportler zu sehen, welche teilgenommen haben und wie man sieht hatten sie alle Spaß an der Sache und freuten sich über die gewonnenen Trophäen. Von links nach rechts. Der Trainer und Betreuer Ingo Steinhöfel, Kjell Tandetzke, David Leidig und vor ihm Estefania Valles Fernandez, auf dem Treppchen Lothar Augustin mit dem Mannschaftspokal (als Mannschaft holten wir Platz 1), Oliver Rosengart, Cevahir Canbolat, vorne Schachawan Khoschnau und ganz rechts Dieter Wagner.

 

Die einzelnen Leistungen.

Lothar bei den Masters Jahrgang über 50 Jahre und Körpergewicht von 62 kg erreichte im Reissen 41 kg und im Stossen 62 kg.

Schachawan bei den Masters Jahrgang über 45 Jahre und Körpergewicht von 82 kg erreichte im Reissen 90 kg und im Stossen 115 kg.

Dieter bei den Masters Jahrgang über 70 Jahre und Körpergewicht 94 Kg erreichte im Reissen 72 kg und im Stossen 89 kg.

Oliver bei den Master Jahrgang über 40 Jahre und Körpergewicht 106 kg erreichte im Reissen 133 kg und im Stossen 157 kg.

Estefania bei den weiblichen Senioren und Körpergewicht von 50 kg erreichte 32 kg im Reissen und im Stossen 45 kg.

David bei den Senioren mit einem Körpergewicht von 82 kg erreichte 60 kg im Reissen und im Stossen 90 kg.

Kjell bei den Senioren mit einem Körpergewicht von 89 kg erreichte 70 kg im Reissen und 96 kg im Stossen.

Cevahir bei den Senioren mit einem Körpergewicht von 97 kg erreichte 70 kg im Reissen und 80 kg im Stossen.

Insgesamt konnten alle zufrieden sein und wissen nun auch um ihre Schwächen und so freut man sich auf die weiteren Trainigsstunden.

 

Vereinsmeisterschaft am 10.12.2012

Zum Jahresabschluss und direkt vor unserer Weihnachtsfeier wollen wir nochmal unsere Leistung testen. Daher findet in unserem Trainingsraum eine Vereinsmeisterschaft statt. Nach der Waage um 17 Uhr und einer kurzen Warmlaufphase starten wir mit diesem sportlichen Wettstreit. Wie bei Wettkämpfen in unserem Sport üblich hat jeder Athlet 3 Versuche im Reissen und 3 Versuche im Stossen zu bewältigen. Das Einstiegsgewicht bestimmt jeder für sich. Hat er mit dem Wettbewerb begonnen, ist eine Reduzierung dieses Gewichts nicht mehr möglich.

Ich lade zu diesem Wettbewerb alle Mitglieder des Sportvereins ein. Es ist sicherlich einmal interessant andere Sportarten zu erleben.

Neuer Trainer in unserer Abteilung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit September 2012 haben wir einen neuen Trainer. Ingo Steinhöfel ist in der Gewichtheberszene kein Neuling. Seit frühester Jugend ist er von dem Gewichthebersport begeistert, obwohl er nach eigener Aussage nie stark war. Im Laufe seiner Sportkarriere sammelte er viele Erfolge. Immerhin fünfmal in Folge gehörte er zum Olympiateam und erreichte 1988 bei seiner ersten Teilnahme den zweiten Platz im Leichtgewicht mit immerhin 165 kg im Reissen und 195 kg im Stossen. Zweimal holte er Weltmeistergold und die Zahl seiner Deutschen Meistertitel sind kaum zu zählen.

Da er immer noch nicht genug von diesem Sport hat, war die Fortsetzung seiner Karriere als Trainer eine logische Folge. Begonnen hat er mit dieser Tätigkeit beim AC Chemnitz. Nun da es ihn ins Bergische Land verschlagen hat, ist es uns gelungen ihm in unserer Abteilung ein neues Tätigkeitsfeld zu geben.

 

Anmelden

Direkt zu SPORT-ID
Benutzername
Passwort Passwort vergessen?