Wir über uns

Willkommen in der Abteilung Rehasport

Wir über uns    

Seit der Inbetriebnahme des Zentrums für Breiten- und Gesundheitssport im Frühjahr 2005 bietet der SV Bayer Wuppertal auch Rehabilitationssport an. In 2009 wurde eigens eine Abteilung gegründet: die Abteilung "Rehasport "

Im Laufe der Zeit hat sich viel getan. Als Pionier der Herzsportgruppen im Tal, es waren grade  2 Gruppen in der Woche, bieten wir inzwischen über 50 Rehasport-Kurse in den Indikationsgruppen Orthopädie, Herz, Diabetes und Lunge an. Wir bewegen somit in unserer Abteilung über 900 Teilnehmer.

Geführt wird die Abteilung von zwei hauptamtlichen Mitarbeitern, Katharina Nockemann und Maja Engler. Daneben arbeiten wir mit ca. 25 zertifizierten Trainern zusammen und sind über den Dachverband BRSNW bei allen Krankenkassen anerkannt und lizenziert.

 

   
Rehabilitationssport, kurz Rehasport was wird da eigentlich gemacht?
Rehasport ist ein Gruppensport. Der Rehabilitationssport wirkt mit den Mitteln des Sports auf den gesamten Körper positiv ein und kommt für Jedermann in Frage!

Ziel ist es, die Ausdauer und Kraft zu stärken, die Koordination und Flexibilität zu verbessern, das Selbstbewusstsein zu stärken und Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten. Die Verantwortlichkeit für die eigene Gesundheit soll gestärkt und zu einem lebensbegleitenden Sporttreiben motiviert werden.

Die Abteilung Rehabilitationssport bietet Mitgliedern und Nichtmitgliedern die Gelegenheit, verordneten Rehasport beim SV Bayer Wuppertal durchzuführen. Es gibt verschiedene indikationsspezifische Angebote. Diese sind, wie bereits oben beschrieben, alle zertifiziert und die Kosten werden von den Kostenträgern (Krankenkassen und Rentenversicherungen) übernommen. Sie dürfen sich sowohl mit internistischen Krankheitsbildern, wie Herzinfarkt, Bypass-OP, Diabetes mellitus, Asthma bronchiale oder COPD, als auch mit orthopädischen Krankheitsbildern, wie LWS-Syndrom, Knie- und Hüft-OP, Rückenschmerzen oder Osteoporose, gut aufgehoben fühlen.

Falls Sie sich für eines dieser Angebote interessieren und  Sie eine Rehabilitationssportverordnung verschrieben bekommen haben, bitten wir Sie, sich mit unserem Büro in Verbindung zu setzen. Die Kosten für die Teilnahme am Rehasport werden von den gesetzlichen Krankenkassen/Rentenversicherungen im Bereich der Mindestanforderungen komplett getragen.

Für zusätzliche Leistungen, sofern Sie diese in Anspruch nehmen möchten, entstehen Kosten in Höhe des Vereins- & Abteilungsbeitrages für Rehasportangebote. Genaueres werden Sie bei uns im Beratungsgespräch erfahren.

   
Rehasport als Dauerangebot nach Ablauf der Verordnung
Kurz vor dem Ablauf der Verordnung werden Sie von uns darüber informiert, wie es weitergehen kann. Nach Ablauf der Verordnung ist es möglich, weiter dauerhaft am Rehasport teilzunehmen.  Alle weiteren Informationen dazu erfahren Sie bei uns im Büro. Die weitere Teilnahme an den Rehasportkursen ist jedoch nur nach vorheriger Anmeldung und Absprache mit Jessica Welberg oder Maja Engler möglich.

 


 
   
Ihre Ansprechpartnerin
Bei allen Fragen rund um Rehabilitationssport und Folgegruppen informieren wir Sie gerne. Kontakt

 

Anmelden

Direkt zu SPORT-ID
Benutzername
Passwort Passwort vergessen?