2011-03-01


 

German Open Poomse &  Deutsche Schüler- und Jugendmeisterschaften

In Ingolstadt fanden die German Open Poomse bzw. die Deutschen Schüler.- & Jugendmeisterschaften statt. Mit Laura Gallegos, Kerstin Hamacher, Betül Güney, Tristan Terstegen und Jan-Christoph Hebig gingen gleich fünf Sportler aus unserem Verein an den Start um sich mit Teilnehmern aus ganz Deutschland, Dänemark, Serbien, Österreich und den Niederlanden zu messen.

In der Vorbereitungsphase der letzten Wochen hatten alle Sportler fleißig trainiert und keinen Zweifel an ihrer Motivation aufkommen lassen. Entsprechend gespannt traten die fünf ihre Anreise nach Ingolstadt zusammen mit dem Landeskader Technik der NWTU an.

Am Samstag wurde es dann das erste Mal ernst. Als erster Starter ging Jan-Christoph zusammen mit seinen Teamkollegen Christian Dehne (TuS Hamm) und Philippe Woopen (TKD Club Broicher Siedlung) im Synchron-Wettbewerb (Synchron 1 14-36 Jahre) ins Rennen. Nach einem sehr spannenden Wettkampf konnten die drei sich die BRONZE Medaille sichern. Dabei wurden u.a. die National Teams aus den Niederlanden und Serbien sowie weiter Kader Teams aus ganz Deutschland auf die Plätze verwiesen. Lediglich den Vize-Weltmeistern aus Rheinl.Pfalz und dem dän. Team musste man sich knapp geschlagen geben.

Eine kleine Überraschung gab es in der Klasse Synchron 2 (ab 36 J. ). Kerstin Hamacher erkämpfte sich zusammen mit Nadine Stachelhaus und Petra van der Heusen (beide MTG Essen Horst) den 2. Platz und damit die SILBER Medaille. Was für das neu zusammengestellte Team ein großer Erfolg war. Der Titel in dieser Klasse ging an die Weltmeister aus Bayern.

Nach dem guten Start in den Wettkampftag folgten die Paar-Wettbewerbe. In der Klasse Paar 1 (14-36 Jahre) waren mit Laura Gallegos und Jannik Blees (TKD 80 Bochum) sowie Betül Güney und Jan-Christoph Hebig gleich zwei Paare für den SV Bayer vertreten. Betül und Jan verpassten leider auf Grund eines Konzentrations-Fehlers den Einzug ins Finale. Laura und Jannik, die dieses Jahr aus der Jugend Klasse aufgestiegen waren, zeigten eine sehr gute Leistung und konnten verdient ins Finale einziehen. Dort mussten sie sich dann leider der Konkurrenz geschlagen geben und belegten einen starken 7. Platz. Die gute Leistung der beiden hat jedoch gezeigt, dass in Zukunft mit ihnen zu rechnen ist.

In der Klasse Paar 2 (ab 36 Jahren) verpasste Kerstin mit ihrem Partner Oliver Friske knapp eine Podestplatzierung.

In den Einzel-Wettbewerben waren die Klassen so stark besetzt wie noch nie. Mit teilweise mehr als 30 Sportlern pro Klasse war von Anfang an 100 % Einsatz gefordert. So war es nicht allzu tragisch, dass Laura, Kerstin und Jan in diesem Jahr keine Platzierungen erringe konnte. Jedoch muss man sagen, dass wesentlich mehr möglich gewesen wäre und es hier im Laufe des Jahres sicher noch ein Mal spannend wird.

Insgesamt hieß es am Abend Platz 1 in der Team-Wertung der German Open für die NWTU!!!

Am Sonntag wurden die Wettbewerbe der Deutschen Schüler und Jugendmeisterschaft ausgetragen. Für den SV Bayer Wuppertal war, der erst kürzlich zum Verein dazu gestoßene, Tristan Terstegen (15 Jahre) vertreten. Tristan hatte ein schwieriges Programm zu absolvieren. In gleich drei Klasse (Synchron, Paar und Einzel) galt es die Kampfrichter zu überzeugen.
Gleich zu Beginn der Wettkämpfe gewann Tristan mit Robin Schlickmann (TuS Ende) und Jannik Blees (TKD 80 Bochum) die SILBER Medaille im Synchron Team.
Im blieb jedoch keine Zeit sich über den knapp verpassten Titel zu ärgern, denn unmittelbar danach musste er mit Annika Heimann (RSC Essen) im Paarlauf wieder auf die Wettkampffläche. Die beiden zeigten von Anfang an wer den Ton angibt und setzten sich sowohl in der Vorrunde als auch im Halbfinale souverän durch. Im Finale machten die beiden den Sack dann zu und dürfen sich nun DEUTSCHE MEISTER  nennen.
Von diesen beiden super Erfolgen beflügelt mobilisierte Tristan in der Einzel-Konkurrenz noch einmal Alles. Nach einem spannenden Kopf an Kopf Rennen über drei Runden wurde Tristans Leistung mit der SILBER Medaille belohnt. Ein Erfolg mit dem im Vorfeld nicht unbedingt zu rechnen war und mit dem Tristan hoch zufrieden sein kann. Aber trotzdem stand für Tristan eine Sache sofort fest: „Beim nächsten Mal hol ich mir das Ding!“

Die ganze Abteilung gratuliert Tristan zu diesen drei außergewöhnlichen Erfolgen!

Die größte Überraschung folgt dann aber noch, denn am Ende der Wettkämpfe hieß es

 PLATZ 3  in der VEREINSWERTUNG   für den SV Bayer Wuppertal

Hier die Bilder

Anmelden

Direkt zu SPORT-ID
Benutzername
Passwort Passwort vergessen?